Montag, 6. April 2015

|Rezension| Herzklopfen auf Französisch von Stephanie Perkins





Preis: € 8,99[D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 448
Reihe:  1/3
Verlag: cbj

Verlag | Amazon



Inhalt:

Anna hat eigentlich das perfekte Leben in Atlanta, mit ihrer besten Freundin Brittany und ihrem Schwarm, der gerade anfing Gefühle für sie zu entwickeln, als ihr Vater sie für ihr letztes Schuljahr auf der High School an einem Internat für Jugendliche mit amerikanischen Wurzeln in Paris anmeldet, bricht ihre bisherige Welt zusammen. Was soll sie, unfähig ein Wort französisch sprechen zu können und ohne ihre Freunde in Frankreich, auf einen ganz anderen Kontinent? Doch als sie auf ihrer neuen Schule Freunde findet und den Mädchenschwarm St.Clair kennenlernt, der ihr Paris zeigt, ist das alles doch nicht mehr so schlimm wie befürchtet.



Personen:

Anna hat eine Strähne im Haar und eine kleine Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen. Ihre Mutter und ihr Vater, der ein bekannter Autor ist, sind getrennt und so bleibt die Verantwortung für ihren kleinen Bruder oft an Anna hängen. Sie mag Filme sehr gerne,schreibt Rezensionen dazu und erhofft sich für später einen Job als Filmkritikerin.

Meinung:

Die Charaktere der Handlung sind sehr sympathisch und individuell beschrieben. Die Geschichte ist an sich nicht sehr spannend, aber ich hatte immer den Drang weiter lesen zu müssen und das Buch war ein totaler Page-turner mit Suchtfaktor. Die Seiten flogen einfach an mir vorbei, da ich gut in die Geschichte eintauchen konnte. Die Kulissen, also die Stadt Paris und das Internat waren passend für die Handlung ausgewählt und differenziert beschrieben, wodurch sich eine romantische und wohlfühlende Stimmung beim Lesen in mir breit gemacht hat. Die Freundschaften in der Geschichte sind sehr innig, besonders die zwischen Anna und St.Clair, die mich sehr berührt hat. Zwischen allen Charakteren herrschte letztendlich perfekte Harmonie in den Tiefen wie auch in den Höhen. Bevor ich das Buch las, dachte ich die Geschichte sei kitschig und wie eine typische Liebesgeschichte zwischen Teenager, jedoch hat mich das Buch des besseren belehrt und es war sehr romantisch und wunder- wunder-wunderschön!
Von dem Schreibstil kann ich nur schwärmen, denn ich hatte die ganze Zeit ein sehr euphorisches Gefühl im Bauch, als ich die Geschichte las und ich wollte nichts mehr, als dass sie sich die Liebe zueinander endlich gestehen und sie für immer glücklich zusammen sind :) Die womögliche schönste Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe, hat sehr viel Humor und Persönlichkeit.
„Herzklopfen auf Französisch“ ist so schön, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann, wie sehr ich davon begeistert bin.
Dieses Buch ist ein Muss für jeden, der sich nach einer schönen Liebesgeschichte ohne jegliches Fantasy sehnt, denn es ist eine mehr als perfekte Geschichte zum dahinschmelzen und mitfiebern. Romantisch, lustig und mit den besten Charakteren, die man sich vorstellen kann. „Herzklopfen auf Französisch“ verdient weitaus mehr als fünf Sterne. Lest es!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar ;)