Sonntag, 31. Mai 2015

|Rezension| Die Beschenkte von Kristin Cashore





Preis: € 9,99[D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 496
Reihe:  1/3
Verlag: Carlsen

Verlag | Amazon



Inhalt:



Katsa lebt als Nichte eines Königs in einer der sieben Königreiche einer vorzeitlichen Welt und sie ist wegen ihrer  Gabe zu töten ein gefährliches Machtinstrument des Königs. Als sie einen alten Mann, der zur Königsfamilie der Lienied, einer der Königreiche, aus der Gefangenschaft rettet, lernt Katsa bald darauf den ebenfalls beschenkten Prinzen von Lienied Bo kennen. Der Prinz und Katsa schließen sich zusammen und machen sich gemeinsam auf den Weg nach dem Grund der Entführung von Bos Großvater zu suchen, auf dem sie in einen Kampf gegen einen  König mit einer tückischen Gabe geraten.

Donnerstag, 28. Mai 2015

Dienstag, 26. Mai 2015

|Rezension| Das Labyrinth erwacht von Rainer Wekwerth





Preis: € 16,99[D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 408
Reihe:  1/3
Verlag: Arena

Verlag | Amazon



Inhalt:


Sieben Jugendliche wachen ohne jegliche Erinnerungen in einer Steppenlandschaft auf. Einer von ihnen hat einen Nachricht erhalten, auf der steht, dass sie in der ersten Welt eines Labyrinths seien und sie zu den Toren gelangen müssen, um sich vor ihren Verfolgern zu retten. Jedoch gibt es bei dieser Sache zwei Probleme: Es gibt nur sechs Tore, was heißt, dass in jeder Welt einer Zurückbleiben und sterben muss und sie sind nicht allein im Labyrinth!
Die Jugendlichen merken schnell, dass es am Besten ist sich zusammenzuschließen, doch es gibt auch Einzelkämpfer unter ihnen, die im Überlebenskampf alles riskieren würden.

Montag, 25. Mai 2015

|Aktion| Cover Monday #5


Nachdem wir ein paar Wochen ausgesetzt haben, sind wir heute wieder beim Cover-Monday dabei!
Cover Monday ist eine Aktion von the emotional life of books, bei der man wöchentlich ein wunderschönes Buchcover vorstellt.

Wir stellen euch heute "i was here" von Gayle Forman vor. Wir selbst haben das Buch noch nicht gelesen, allerdings besitzt eine von uns das Buch schon. Uns gefiel von der Autorin "Wenn ich bleibe" sehr gut und wir sind schon gespannt auf dieses Buch.


Inhalt: 
"When her best friend, Meg, drinks a bottle of industrial-strength cleaner alone in a motel room, Cody is understandably shocked and devastated. She and Meg shared everything—so how was there no warning? But when Cody travels to Meg’s college town to pack up the belongings left behind, she discovers that there’s a lot that Meg never told her. About her old roommates, the sort of people Cody never would have met in her dead-end small town in Washington. About Ben McAllister, the boy with a guitar and a sneer, and some secrets of his own. And about an encrypted computer file that Cody can’t open—until she does, and suddenly everything Cody thought she knew about her best friend’s death gets thrown into question." [Quelle: Amazon]
 

Meinung:

Wir finden die Idee mit der Collage sieht total cool aus und auch die Auswahl der Bilder ist sehr interessant. Das Cover macht neugierig auf den Inhalt und wir möchten mehr über das Leben der Person auf dem Buch kennen lernen. Durch den weißen Hintergrund kommt auch der Buchtitel nicht zu kurz.

Wie findet ihr das Cover? :)



Sonntag, 17. Mai 2015

|Kurzrezension| Göttlich verliebt von Josephine Angelini





Preis: € 19,95[D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 464
Reihe:  Göttlich-Trilogie 3/3
Verlag: Dressler

Verlag | Amazon



Buchtrailer


Inhalt

Durch die Blutsfreundschaft mit Lukas und Orion, wird Hellen immer mächtiger, weiß jedoch noch nicht , wie sie ihre neu erlangte Macht kontrollieren soll. Doch das ist nicht ihr einziges Problem, denn auf einmal, scheinen ihre Freunde ihr nicht mehr ganz zu trauen und sie muss ohne die Unterstützung ihrer Freunde eine Weg finden, die Götter davon abzuhalten, die ganze Welt zu zerstören.

Protagonistin

Helen ist nun mit Orion zusammen, obwohl sie noch Gefühle für Lukas hat, doch sie können nicht zusammen sein, da sie Cousin und Cousine sind. Sie hofft, dass irgendwann ihre Gefühle für Lukas verschwunden und für Orion tiefer sein werden. Durch die Blutsverwandschaft mit Lukas und Orion entdeckt sie weitere Kräfte, die sie erlangt hat.
Helen wird nachts von Albträumen heimgesucht und sie macht sich Sorgen um Jerry, der noch im Koma liegt. Außerdem handelt Helen selbstlos und mutig.

Meinung


Die Handlung war sehr durchgängig, also ohne längere Inhaltspausen, jedoch war sie dadurch auch etwas chaotisch, da immer etwas neues passiert ist. Josephine Angelini gestaltet die Handlung stets kreativ und abwechslungsreich. Die Probleme in der Geschichte häufen sich, weshalb mir Helen auch leid tat. Zwischendurch hatte ich auch das Gefühl, dass sie jetzt total irre geworden ist. Aber nicht nur sie, sonder auch die anderen Charaktere der Geschichte haben einen persönlichen Wandel durchlebt.  Außerdem habe ich, wie auch in den letzten Teilen, viel über den trojanischen Krieg und griechischer Mythologie gelernt, die Autorin schafft es verständlich zu erklären.Es wurde auf jeden Fall nie langweilig und vor allem das Ende war ein spannendes Finale der Trilogie.


Fazit



„Göttlich verliebt“ ist mit viel Action und durchgängig spannender Handlung ein gelungenes Finale der Trilogie. Auch lernt man wieder sehr viel über die griechische Mythologie und alle, die sich für so etwas interessieren, sollten sich diese Reihe auf jeden Fall mal ansehen.





Samstag, 9. Mai 2015

Neuzugänge April 2015

Heyhey :)

Erstmal entschuldigen wir uns, dass diese Woche überhaupt nichts kam, aber wir waren total im Schulstress und hatten gar keine Zeit einen Post vorzubereiten. Aber jetzt gibt es erstmal unsere Neuzugänge vom April, was schon längst fällig ist.

Pascale:

Ich hatte noch einen Gutschein und ich wollte endlich die Reihe in meinem Regal vervollständigen. Sind die Cover nicht wunderschön?♥


Also im Globus gibt es zur Zeit eine Aktion, bei der es 4 Taschenbücher vom Mängelexemplar-Tisch für nur 10 € gibt! Und da konnte ich natürlich nicht widerstehen. Eigentlich wollte ich das Angebot erst nicht wahrnehmen, da ich mir ja erst die zwei Selection-Bände gekauft habe, aber dann habe ich dort so viele tolle Bücher entdeckt, dass ich letztendlich doch zugegriffen habe. Und das ist meine Ausbeute:





Carolin:


Nachdem mir Pascale von ihrer Ausbeute und dem Angebot im Globus erzählt hat, musste ich mich auch gleich auf den Weg machen und mir noch ein paar gute Bücher schnappen :D
"Leaving Paradise" habe ich mir hauptsächlich geholt, weil sich Pascale ausversehen nur den zweiten Teil der Reihe mitgenommen hatte und ich dachte, so könnten wir uns gut ergänzen, wenn ich den ersten Teil kaufe.



"Fashionistas" von Sarra Manning war noch ein Teil einer reBuy-Bestellung, von der ich mir immer mal wieder ein Buch raussuchen darf und ich freue mich schon riesig, dieses Buch zu lesen, denn "Adorkable" von derselben Autorin hat mich sehr begeistert ♥
 

Wie findet ihr unsere Neuzugänge? Habt ihr schon ein paar der Bücher gelesen oder könnt uns welche davon empfehlen?






Sonntag, 3. Mai 2015

|Rezension| Cassia&Ky-Die Ankunft von Ally Condie





Preis: € 16,99[D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 608
Reihe:  Cassia & Ky Band 3
Verlag: FISCHER FJB

Verlag | Amazon



Inhalt

Im finalen dritten Teil der Cassia & Ky-Trilogie sind Cassia und Ky, wie auch schon in „die Flucht“, anfangs getrennt, da sie der Erhebung, der sie sich im letzten Teil angeschlossen haben, in verschiedenen Bereichen helfen müssen. Sie alle erwarten den Anfang der Erhebung.
Die Erhebung möchte das System stürzen, indem sie der Bevölkerung das Heilmittel gegen die ausgebrochene Seuche geben kann. Doch Xander, der als Arzt tätig ist, entdeckt bald, dass die Seuche sich verändert hat und mutiert. Das Heilmittel wirkt nun nicht mehr und auch die geimpften Bewohner werden infiziert.
Als Ky sich auch angesteckt hat, müssen Xander und Cassia ein neues Heilmittel finden. Sie werden in ein Dorf in die Bergen gebracht, um dort nach dem Heilmittel zu forschen, aber die Zeit läuft ihnen davon. Werden sie es schaffen, bevor die ganze Bevölkerung an der Seuche stirbt?


Meinung


Dieses mal erzählen nicht nur Ky und Cassia in der Ich-Perspektive, sondern nun bekommen wir auch eine dritte Sicht der Dinge gezeigt, nämlich die von Xander.
Cassia ist ein starker Charakter. Sie beschreibt ihre Erlebnisse sehr intensiv und zeigt ihre Gefühle oft durch ihre Gedichte. Ihre Sehnsucht nach Ky und ihre Sorge um ihn, bringt sie jedoch nicht davon ab ihre wichtige Aufgabe zu erledigen. Oft sind ihre Gedanken drei geteilt und sie lernt Prioritäten zu setzten.
Ky sehnt sich noch mehr nach Cassia, als sie sich nach ihm. Er ist von misstrauen an der Erhebung und dem Steuermann geplagt und oft überlegt er, ob er flüchten und zu Cassia gehen soll. Ky ist geprägt von seinen Erlebnissen und hat auf Dinge eine andere Sicht als Cassia.
Ich finde Xander bekommt in diesem Teil der Trilogie eine besonders große Rolle. Als Arzt in einer der medizinischen Einrichtungen, bekommt er die Entwicklung der Seuche von Anfang an mit, weshalb er auch bei der Erforschung des neuen Heilmittels eine große Hilfe ist. Dadurch, dass er so viel Leid und Leute, die sterben, mitansehen musste, verändert er sich während der Geschichte. Von dem Glauben an die Erhebung und an den Steuermann wurde er enttäuscht.
Die Autorin Ally Condie wandelt ihren Schreibstil je nach dem in welcher ich-Perspektive gerade geschrieben wird um, um den einzelnen Protagonisten noch eigene Charakterzüge zuzufügen. Ich denke, dass wir dadurch noch mehr die Gefühle der Ich-Erzähler spüren und verinnerlichen sollen.

Ich wurde von diesem Buch überrascht, da ich eine mit viel Action bepackte Revolution und Machtübernahme der Erhebung erwartet habe. Doch Ally Condie wickelte eine andere Problematik auf, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hatte, was mich jedoch auch zufriedenstellte.
Die Autorin legte mit Hilfe der Gedichtszitate wieder viel Leidenschaft in die Geschichte.
Ich finde es schade, dass die wirklich spannende Handlung erst spät anfing. Die ersten 300 Seiten waren sehr schleppend zu lesen und es zögerte sich alles hinaus, aber schließlich kam ich doch in einen relativ regelmäßigen Lesefluss. Außerdem konnte ich mich ganz gut in die Geschichte einfinden, obwohl ich am Anfang Schwierigkeiten hatte, mich an den letzten Teil zu erinnern.
Die Liebesszenen kamen meiner Meinung nach zu kurz, was mich sehr enttäuschte, da ich gehofft hatte, nachdem sich Cassia & Ky endlich in dem letzten Teil wiedergefunden hatten, davon etwas mehr zu bekommen.

Fazit



Ich bin mit dem Buch im Vergleich zu den ersten beiden Teilen nicht vollends zufrieden. Das Leseerlebnis ist meiner Meinung intensiv und spornt auch zwischendurch zum Nachdenken an. Ein nicht ganz würdiger Schluss der Trilogie, aber trotzdem lesenswert für die, die die Reihe schon angefangen haben.




Freitag, 1. Mai 2015

|Lesemonat| April 2015

Hey :)

Es ist wieder so weit, der April ist vorbei und es gibt unseren Lesemonat! Hier wollen wir euch zeigen, was wir geschafft haben im April zu lesen.


Carolin:
Ich bin diesen Monat auf jeden Fall zufrieden mit meinem Lesemonat, denn ich glaube ich habe noch nie so viel innerhalb eines Monats gelesen, also yaaay :D
Manche dieser Bücher gehören mittlerweile sogar zu meinen Lieblingsbüchern, deswegen war es besonders schwer ein Monatshighlight auszusuchen :D
Meine gelesenen Bücher im Monat April:


  1. Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J.K.Rowling
  2. Gregs Tagebuch-Von Idioten umzingelt von Jeff Kinney
  3. Die Auserwählten in der Todeszone von James Dashner
  4. Selection von Kiera Cass
  5. Shades of Grey von E.L.James
  6. Harry Potter und der Gefangene von Askaban von J.K.Rowling
  7. Selection-Die Elite von Kiera Cass
  8. Delirium von Lauren Oliver
  9. Black Dagger-Nachtjagd von J.R.Ward


                        Mein Monatshighlight:



Ich habe diesen Monat insgesamt 9 Bücher gelesen, was 3488 Seiten macht und ca 116 Seiten pro Tag sind.
Ich bin wirklich suuuper zufrieden und glücklich mit meinem Ergebnis und was die Bücher angeht, da habe ich noch nie so viele Bücher, die zu meinen Lieblingen geworden sind, in einem Monat verschlungen! ♥
Dann drückt mir mal die Daumen, dass der nächste Monat genauso gut wird :)

Pascale:

Da in diesem Monat auch die Osterferien lagen, kam ich relativ viel zum Lesen und mein Lesemonat ist deshalb auch ziemlich gut. Es waren auf jeden Fall viele tolle Bücher dabei!

Hier die Bücher, die ich gelesen habe:

1. Die Auserwählten in der Todeszone von James Dashner
2. Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater
3. Shades of Grey|Gefährliche Liebe von E.L.James
4. Shadow Falls Camp|Geboren um Mitternacht von C.C.Hunter
5. Selection|Die Elite von Kiera Cass
6. Delirium von Lauren Oliver
7. Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J.K.Rowling
8. Harry Potter und der Gefangene von Askaban von J.K.Rowling

Mein Monatshighlight:


Und nun zu Statistik:  

Ich habe also insgesamt 8 Bücher in diesem Monat gelesen und damit insgesamt 3170 Seiten, das sind 106 Seiten am Tag.
Also ich bin sehr zufrieden mit diesem Monat und habe tolle Bücher gelesen. Ich freue mich auf jeden Fall auf den Mai, wenn die ganzen verlängerten Wochenenden kommen und man schön viel Zeit zum Lesen hat ♥

Wie war euer Lesemonat und was war euer Highlight oder Flop im April?