Sonntag, 31. Mai 2015

|Rezension| Die Beschenkte von Kristin Cashore





Preis: € 9,99[D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 496
Reihe:  1/3
Verlag: Carlsen

Verlag | Amazon



Inhalt:



Katsa lebt als Nichte eines Königs in einer der sieben Königreiche einer vorzeitlichen Welt und sie ist wegen ihrer  Gabe zu töten ein gefährliches Machtinstrument des Königs. Als sie einen alten Mann, der zur Königsfamilie der Lienied, einer der Königreiche, aus der Gefangenschaft rettet, lernt Katsa bald darauf den ebenfalls beschenkten Prinzen von Lienied Bo kennen. Der Prinz und Katsa schließen sich zusammen und machen sich gemeinsam auf den Weg nach dem Grund der Entführung von Bos Großvater zu suchen, auf dem sie in einen Kampf gegen einen  König mit einer tückischen Gabe geraten.


Meinung:



Katsa ist wild, unaufhaltsam und stark und lässt sich wegen ihres Geschlechts nicht unterdrücken, wodurch sie ein tolles Vorbild ist. Sie ist die beste Kämpferin aller Königreiche und muss deshalb die Aufträge, die sie von ihrem König bekommt nicht immer freiwillig ausführen. Bo unterstützt sie dabei, sich gegen den König zu stellen und ihre wahre Gabe zu erkennen. Katsa ist gutherzig, möchte aber niemals heiraten, da sie selbständig sein und sich an niemanden binden will.

Katsa ist eine sehr sympathische und energiegeladenen Protagonistin, die während der Geschichte eine spürbare Entwicklung von einem unterwürfigem Mädchen zu einer ungezwungenen, sich selbst kennenden jungen Frau. Ich habe sie sehr gerne auf ihrer spannenden Reise begleitet. Ihre Gefühle und Gedanken waren trotz der Sicht aus der dritten Person nachvollziehbar und ich tauchte in Katsas Geschichte und ihre Umwelt ein. Die Umgebung und die Welt, aber auch die Charaktere sind alle toll und mit ihren eigenen Merkmalen beschrieben, wobei ich die Außenwelt beim lesen ganz vergessen konnte. Die Seiten flogen an einem vorbei, das Buch war ein Pageturner und der Suchtfaktor war sehr groß. Ich konnte also alles sehr flüssig lesen und genoss auch den mitreißenden Schreibstil der Autorin, der immer zur passenden Atmosphäre beitrug. Die Liebesgeschichte ist sehr ergreifend und herzerwärmend. Bo brachte auch Humor in die Geschichte, sodass in dem Buch alles vorhanden war, was eine gute Geschichte ausmacht.

Fazit:



„Die Beschenkte“ ist eine spannende und emotionale Geschichte mit einer super tollen und lebensfrohen Protagonistin und einer frischen und außergewöhnlichen Idee. Man kann in eine fremde Welt eintauchen, die einen neugierig auf mehr macht. Die Handlung hat an keiner Stelle enttäuscht und so ist das Buch sehr empfehlenswert.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar ;)